Die diesjährige Ausgabe des Orgelfestival.Ruhr, das in der Zeit vom 12. Juni bis 18. September 2022 in sechs Städten des Ruhrgebiets unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten a.D. Prof. Dr. Norbert Lammert stattfindet, ist bei der dritten Station am Sonntag, 26. Juni 2022 um 18.00 Uhr zu Gast in der Gelsenkirchener Altstadtkirche.

 

Das Orgelfestival.Ruhr2022 erlebt am Sonntag, 10. Juli 2022 um 18.00 Uhr das zweite Konzert in der Gelsenkirchener Altstadtkirche, Heinrich-König-Platz. Es ist die fünfte Veranstaltung innerhalb der ruhrgebietsweiten Konzertreihe, die bereits im 15. Jahr fester Bestandteil im Kulturleben der „Metropole Ruhr“ ist.

„Expressionen“ nennt KMD Andreas Fröhling sein Konzertprogramm.

Dem großen „Präludium und Fuge h-Moll“ von Johann Sebastian Bach steht der großartige „Choral in h-Moll“ des französischen Komponisten César Franck gegenüber, dessen 200. Geburtstag wir dieses Jahr feiern. Jehan Alain, ebenfalls ein französischer Komponist, ist mit Kompositionen im Programm vertreten, die die Klangvielfalt der Schuke-Orgel in der Altstadtkirche eindrucksvoll aufzeigen werden.

Mittels einer Videoübertragung auf eine Großbildleinwand kann dem Organisten über die Schulter geschaut werden. Der Beginn des Konzertes ist 18.00 Uhr.

Das Konzert findet in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Gelsenkirchen statt.

Termin: 10. Juli 2022, Altstadtkirche Gelsenkirchen, Heinrich-König-Platz,
18.00 Uhr.

Eintritt an der Abendkasse 10,- €. Schüler und Studenten haben freien Eintritt.
Näheres (Biographie, Fotos, Programm usw.) unter www.orgelfestival.ruhr